Geschichte

1947 erbte Johann Breitfuss die Kammern Alm von seinen Eltern.  Es war ein Zulehen vom Marxtenbauer Maishofen, Lahntal.  Die Rammern Alm liegt am  Fuße des Schattbergs auf 1200m in Saalbach Hinterglemm. Als 1960 die Schattberg Seilbahn gebaut wurde, errichteten meine Schwiegereltern Johnann und Katharina Breitfuss eine Jausenstation in Saalbach Hinterglemm, wo sich nur eine kleine Stube befand. Katharina Breitfuss spezialisierte sich auf die Pinzgauer Spezialitäten die Blad’l. 1969 wurde im ganzen Haus das Warm- und Kaltwasser angeschlossen. 1972 wurde ein Teil an das Haus angebaut, wo sich jetzt eine zweite Gaststube befindet.
1978 bekamen wir den elektrischen Strom. 1984 bekamen wir ein Bergbauerntelefon. 1986 übernahm mein Mann Peter Breitfuss  die Jausenstation. Kurz danach wurde das ältere Stüberl erneuert. 1986 lernte mich mein Peter  kennen. Von da an wurde ich die neue Wirtin von der Rammern Alm. 
2001 wurde die ganze Terrasse abgerissen und neu aufgebaut. 2004 Umbau der ganzen Rammern Alm.

 

Insa Hoamat is schön,
                                          kann koa Mensch so weit gehen,
                dass er a Fleckal wo fand,
   wo’s dafür neama stand,
                         dass er hinkniarat stad
   und Vergeltsgott sagen tat.